Kran

Krane bei der Arbeit: eine tragende Rolle im Einsatz für Unternehmen

Die Durchführung von Kranarbeiten bildet in zahlreichen Unternehmenssparten einen elementaren Teil betrieblicher Arbeitsabläufe. Die Arbeit als Kranführer ist eine überaus verantwortungsvolle Aufgabe, die spezielles Fachwissen und eine Schulung im sicheren Umgang mit Arbeitsmittelns voraussetzt.

Gesetzliche Vorgaben verpflichten Unternehmen daher, nur besonders ausgebildetes Personal, mit der Durchführung von Kranarbeiten zu betrauen.

Professionelle Ausbildung als wertvolle Basis

Mit unserer Ausbildungseinrichtung profitieren Sie von langjähriger Erfahrung in der beruflichen Ausbildung von Arbeitskräften im Bereich Kran. Zahlreiche zufriedene Kunden bauen auf unsere individuelle Dienstleistung.

Eine sorgfältige Unterweisung ist das Um und Auf für angehendes Kran-Personal. Für Unternehmen ist die bestmögliche Ausbildung von Kranführern eine Investition, die sich in jeder Hinsicht lohnt. Effiziente Arbeitsweise mit den Arbeitsgeräten und die Vermeidung von Sicherheitsrisiken sind ein wesentlicher Faktor für den unternehmerischen Erfolg. 

Passgenaue Ausbildung

Wir richten uns bei der Gestaltung von Ausbildungskursen nach Ihren unternehmensspezifischen Bedürfnissen.

Wir bieten Ihnen die Ausbildungen im Bereich

 

  • Baukran
  • Fahrzeugkran
  • Ladekran
  • Portalkran

 

Unsere Kranführer-Ausbildung orientiert sich an aktuellem Know-How und sicherem Umgang mit Technik

 

  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
  • Fachwissen und gesetzliche Kenntnisse
  • effizienten Einsatz und rationelle Arbeitstechnik
  • Praxisgerechte Schulung im sicheren Umgang mit Arbeitsmitteln
  • Kenntnisse über sicherheitstechnische Ausstattung und Unfallverhütung

 

Unternehmen, die Kranarbeiten durchführen, sind zur Erfüllung besonderer gesetzlicher Vorgaben verpflichtet. Geeignetes Personal auszuwählen ist eine grundlegende Voraussetzung, die Mitarbeiter müssen je nach Einsatzgebiet den Erwerb speziellen Fachwissens nachweisen können und eine praxisnahe Schulung durchlaufen.

 

Die Basis-Module müssen grundsätzlich von allen Teilnehmern eines Krankurses besucht werden. Wenn man schon einen kompletten Kurs (z.B. Ladekrankurs bis 30 mt) erfolgreich abgeschlossen hat, braucht man nur mehr die Spezialkurse (Fahrzeugkran, Turmdrehkran oder Portalkran) besuchen.

 

Voraussetzungen

 

Mitzubringen sind ein Passfoto und ein Lichtbildausweis.


Das erforderliche Mindestalter Mindestalter beträgt 18 Jahre.

 

Jeder Kurs muss mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen werden. Es sind daher ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift nötig. (100% Anwesenheitspflicht)

 

Wir legen Wert darauf die Ausbildung auf Ihre unternehmerischen Bedürfnisse abzustimmen.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Somit ermöglichen Sie uns schon im Vorfeld der Planung Ihrer Mitarbeiter-Fortbildung, Sie optimal beraten zu können.

 

Weitere Angebote:

Fachkundeseminare für die Berechtigung zur Prüfung nach Aufstellung von Baukränen